Rega – Schweizerische Rettungsflugwacht

Sascha Hardegger leitet den Bereich Helikopter Einsatz, der sich mit der operativen Seite der Luftrettung in der Schweiz befasst. Ihm unterstehen sowohl die Einsatzzentrale Helikopter als auch die zwölf Rega-Einsatzbasen, die über das gesamte Einsatzgebiet verteilt sind. Zusätzlich gehören die Teams Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit Helikopter sowie Ground Ops Helikopter zu seinem Bereich.

 

Curriculum Sascha Hardegger

Sascha Hardegger wurde am 2. Januar 1976 geboren. Er studierte an der Universität Zürich Politikwissenschaft, Staatsrecht und Medienwissenschaft und verfolgte verschiedene neben- und hauptberufliche journalistische Tätigkeiten.

2004 und 2005 war er in Auslandeinsätzen für die Schweizer Armee als Public Information Officer der Swisscoy in Kosovo und als Kommandant des ersten Schweizer Liaison- und Observation Team (LOT) in Bosnien und Herzegowina tätig. Seinen weiteren Militärdienst leistete er anschliessend als Ausbildungsoffizier im Kompetenzzentrum internationale Einsätze SWISSINT in Stans.

Ab 2005 war Sascha Hardegger zunächst Mediensprecher, anschliessend stellvertretender Informationschef im Eidg. Justiz- und Polizeidepartement EJPD. Im Jahr 2009 führte ihn sein Weg zur Rega, wo er als Leiter Kommunikation für die Information, die Öffentlichkeitsarbeit und das Gönnerwesen verantwortlich war.

Sascha Hardegger leitet seit dem 1. Januar 2016 den Bereich Helikopter Einsatz der Rega und ist Mitglied der Geschäftsleitung.

Mit der Aviatik ist er seit frühster Jugend eng verbunden und hat die Ausbildungen zum Motorflug-, Segelflug und Gleitschirmpiloten absolviert. Er ist Vater eines Sohnes und wohnt mit seiner Familie in unmittelbarer Nähe des Flughafens Zürich.