Rega – Schweizerische Rettungsflugwacht

Adrian Amstutz und Josef Meier ergänzen Stiftungsrat der Rega

Der Stiftungsrat der Rega hat an seiner Sitzung vom 29. November 2012 die Ersatzwahl für die zurückgetretenen Stiftungsräte Albert Keller und Charles Raedersdorf vorgenommen.

Adrian Amstutz, Jahrgang 1953, ist Unternehmer und Nationalrat. Der ausgebildete Maurer, Hochbauzeichner, Hochbaupolier und heutige Mitinhaber eines Büros für Architektur und Bauleitung ist der Aviatik als begeisterter Fallschirmspringer, ehemaliger Weltcupsieger und mehrfacher Schweizermeister seit jeher verbunden. Er ist Präsident der Interessengemeinschaft Berner Luftverkehr IGBL. Adrian Amstutz hat zahlreiche politische Mandate wahrgenommen, unter anderem als Gemeinderatspräsident, Grossrat und Ständerat. Amstutz wohnt in Sigriswil, ist verheiratet und Vater dreier erwachsener Kinder.

Josef Meier, Jahrgang 1953, ist seit 2008 Verwaltungsratspräsident der Neuen Aargauer Bank. Seit 1981 arbeitete er in verschiedensten Funktionen für die Credit Suisse, unter anderem als Leiter der SKA Baden und als CEO der Gewerbebank Baden und der Neuen Aargauer Bank. Zuletzt war er für das Firmenkundengeschäft Schweiz der Credit Suisse verantwortlich. In verschiedenen Gremien setzt er sich für die duale Berufsausbildung ein (Center for Young Professionals in Banking, CYP) und engagiert sich privat für den Behindertensport (PluSport). Josef Meier ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder.

Stiftungsratspräsident Ulrich Graf begründet die Wahl mit den Kompetenzen der beiden Kandidaten: „Der Rega-Stiftungsrat ist das oberste strategische Gremium der Rega und beaufsichtigt die operative Führung der Geschäftsleitung. Es ist wichtig, dass darin möglichst viele Kompetenzen und möglichst vielseitige und unterschiedliche berufliche und persönliche Erfahrungen vertreten sind. Für Adrian Amstutz sprechen unter anderem seine Nähe zur Aviatik, Josef Meier ist ein ausgewiesener Finanzfachmann."

Adrian Amstutz und Josef Meier ersetzen Charles Raedersdorf und Albert Keller. Während Charles Raedersdorf bereits Ende 2011 aus dem Stiftungsrat verabschiedet wurde, tritt Albert Keller per Ende 2012 von seinem Amt zurück. Der Stiftungsrat dankt Charles Raedersdorf und Albert Keller für ihre geleisteten Dienste und wünscht den neuen Mitgliedern des Gremiums viel Erfolg.

Zudem hat der Stiftungsrat die Stiftungsrätin Patrizia Pesenti als Nachfolgerin von Albert Keller als Mitglied des Ausschusses des Stiftungsrats gewählt. Der Ausschuss koordiniert und bereitet die Geschäfte des Stiftungsrates vor.

Rega-Mediendienst
Karin Hörhager