Rega – Schweizerische Rettungsflugwacht

Einsatzbilanz 2019: Rega half 31 Patientinnen und Patienten pro Tag

Die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega hat im vergangenen Jahr 11'167 Patienten geholfen. Im Durchschnitt entspricht das 31 Patienten pro Tag, denen die Rega-Crews in der Schweiz oder im Ausland medizinische Hilfe aus der Luft brachten. 3,552 Millionen Gönnerinnen und Gönner ermöglichen der Rega, die Luftrettung in der Schweiz sicherzustellen – ein Nettozuwachs von 70'000 Personen gegenüber dem Vorjahr.

Die Rega blickt auf ein intensives Einsatzjahr zurück: 2019 organisierte ihre Einsatzzentrale 16'782 Einsätze. Das sind zwei Prozent weniger als im Vorjahr und damit der zweithöchste Wert nach dem bisherigen Höchstwert aus dem Jahr 2018. Insgesamt transportierten die Rega-Crews im vergangenen Jahr 11'167 Patientinnen und Patienten (-3,6%) an Bord ihrer Rettungshelikopter und Ambulanzjets. Die Einsatzcrews der Rega halfen durchschnittlich 31 Patienten pro Tag.

Zweithöchste Einsatztätigkeit der Rega-Helikopter nach Rekordsommer 2018

Die Helikopter-Crews der Rega waren auch im Jahr 2019 stark gefragt: Sie flogen insgesamt 12'257 Einsätze (-2,5%) zugunsten der Schweizer Bevölkerung. Die Einsatzzahlen der Rega-Helikopter unterliegen natürlichen Schwankungen. So widerspiegeln sie beispielsweise die Wetterbedingungen und das Freizeitverhalten der Schweizer Bevölkerung und der Touristen in unserem Land. Die Einsatztätigkeit der Rega-Helikopter im Jahr 2019 entspricht dem zweithöchsten Wert nach 2018.

Rega-Ambulanzjets weltweit im Einsatz für die Schweizer Bevölkerung

Die Rega hilft nicht nur in der Schweiz, sondern weltweit und rund um die Uhr: 2019 repatriierte die Rega insgesamt 1'345 Patienten (-0,7 %). Davon wurden 972 Patienten (-0,9 %) in einem der drei Ambulanzjets zurück in die Heimat geflogen. Für 373 Patienten (-0,3 %) konnte die Rega die Rückreise an Bord eines Linienflugzeuges in Begleitung eines Flugarztes, einer Intensivpflegefachperson oder ohne Begleitung organisieren.

70'000 neue Rega-Gönnerinnen und -Gönner

Nur dank der solidarischen Unterstützung ihrer Gönnerinnen und Gönner kann die Rega die medizinische Grundversorgung aus der Luft zugunsten der Schweizer Bevölkerung sicherstellen. Die Rega freut sich über 70'000 neue Gönnerinnen und Gönner per Ende 2019, was einem Nettozuwachs von 2 Prozent oder mehr als der Einwohnerzahl von Lugano entspricht. Somit halten neu 3,552 Millionen Gönnerinnen und Gönner die Rega in der Luft.


Rega-Mediendienst