Rega – Schweizerische Rettungsflugwacht

Frau bei Bergwanderung ausgerutscht und tödlich abgestürzt

Nur noch tot haben die Rettungsmannschaften des SAC und der Rega-Partnerbasis Mollis (GL) am Sonntag nach-mittag eine Bergwandererin bergen können. Die 50-jährige Frau war in etwa 2200 Meter Höhe ausgeglitten und rund 500 Meter in die Tiefe gestürzt.

Beim Absturz im Gebiet Schibenstoll zog sich die Frau, die sich in Begleitung ihres Ehemanns befand, tödliche Verletzungen zu. Nach einer aufwändigen Suchaktion aus der Luft konnte die Leiche der Verunfallten von einem Rettungsspezialisten Helikopter des SAC an einem 80.Meter-Seil geborgen werden.

Mit freundlichen Grüssen
Rega-Informationsdienst
Norbert Hobmeier