Rega – Schweizerische Rettungsflugwacht

Rega-Einsatz für einen Taucher im Walensee

An diesem Wochenende stand die Rega hauptsächlich für Skiverunfallte und Erkrankte im Einsatz - aber am Samstagnachmittag auch für einen Taucher. Einer von zwei Gerätetauchern wurde während dem Hochkommen (Dekompressionsstopp) bewusstlos.

Der Kollege tauchte mit dem Bewusstlosen zusammen auf. Wieder an der Wasseroberfläche, alarmierte er die Rega. Als die Crew der Einsatzbasis Mollis in Weesen am Walensee eintraf, war der Patient zwar wieder ansprechbar, jedoch in getrübtem Bewusstseinszustand. Die Ärztin versorgte den Patienten medizinisch, in diesem Fall insbesondere mit Sauerstoff. Auch erhielt sie per Telefon die kompetente Unterstützung des diensthabenden DAN-Arztes (Divers Alert Network). Anschliessen flog die Rega-Crew den Patienten und seinen Kollegen nach Überlingen, Deutschland, wo er oder beide in der Dekompressionskammer die angepasste Behandlung erhielten.


Rega-Mediendienst
Ariane Güngerich