Rega – Schweizerische Rettungsflugwacht

Rega fliegt verletzten Stuntman ins Spital

Bei den Dreharbeiten für einen amerikanischen Actionfilm wurde am Sonntag Nachmittag im Rafzerfeld ein Stuntman schwer verletzt. Die Bergung gestaltete sich für Rega und Feuerwehr sehr heikel.

Eine schweizerische Filmequipe drehte am Sonntag Nachmittag in einer Kiesgrube beiRafz (ZH) Stuntaufnahmen für einen amerikanischen Actionthriller. Beim Sprung über eine Schanze geriet dem Stuntmann sein grosses Auto ausser Kontrolle und schlug auf dem Boden der Kiesgrube auf. Der Stuntman wurde im Wrack eingeklemmt und zog sich schwere Verletzungen zu. Während der Rega-Arzt dem Verletzten erste medizinische Hilfe leistete, trennten Spezialisten der örtlichen Feuerwehr die Karosserie auf. Nach mehr als einer Stunde konnte der Verletzte geborgen und mit dem Rega-Heli ins Universitätsspital Zürich geflogen werden.