Rega – Schweizerische Rettungsflugwacht

Zahlreiche Einsätze der Rega-Rettungsmannschaften

Die Rettungsmannschaften der verschiedenen Rega-Einsatzbasen sind am Wochenende zu zahlreichen Einsätzen gerufen worden. Rund 90 Mal standen die Helfer im Ein-satz.

Die Einsatzursachen spiegelten die ganze Palette der Freizeitaktivitäten, zu denen das schöne Wetter gelockt hatte. Rund je ein Dutzend Berg- sowie Verkehrsunfälle waren die Ursachen für die Einsätze der Heli-Mannschaften. Neben Abstürzen eines Kleinflugzeuges (Tessin) sowie eines Segelflugzeugs (Weissfluhjoch) waren auch Unfälle mit Gleitschirmpiloten zu verzeichnen.

Bereits am Samstagabend war die Rega nach einer Explosion in einem Mehrfamilienhauses in Steffisburg (BE) im Einsatz. Der erste an der Unfallstelle eingetroffene Rega-Arzt übernahm die Triage der Verletzten. Zwei Patienten wurden von weiteren Rega-Helikoptern in die Spital Burgdorf sowie Luzern geflogen.Mit freundlichen Grüssen
Rega-Informationsdienst
Norbert Hobmeier