Rega – Schweizerische Rettungsflugwacht

Zahlreiche Rega-Einsätze für Bergbauern

Die Rega hat an diesem Wochenende rund zwei Dutzend Einsätze für auf den Alpen verunfalltes Weidevieh geflogen. Die Häufung dieser Einsätze ist saisonbedingt.

Der Rega-Helikopter auf den Gebirgsbasen der Rega <NOBR>wurden -</NOBR> wie stets in Zusammenarbeit mit der Schweizer <NOBR>Berghilfe -</NOBR> zu zahlreichen Flügen für verletztes oder erkranktes Grossvieh eingesetzt. Die Weidetiere befinden sich in der jetzigen Jahreszeit auf den höchstgelegenen Alpweiden. Deshalb besteht für das Vieh auch erhöhte Unfallgefahr.

Die weiteren Einsätze der Rega-Helikopter erfolgten wegen Verkehrs-, Berg- und anderen Sportunfällen.

Hochbetrieb herrscht in diesen Wochen auch bei den Einsätzen der Repatriierungsflugzeuge, die Verunfallte oder Erkrankte aus ihren Feriendestinationen in die Schweiz zurückbringen.