Rega – Schweizerische Rettungsflugwacht

Zwei Pilzsammler von der Rega geborgen

Der Beginn der Pilzsaison macht sich auch bei der Rega bemerkbar. Immer wieder sind die Rega-Helis in dieser Jahreszeit unterwegs, um verunfallten Pilzsammlern Hilfe zu bringen.

Am Sonntagmorgen hat die Tessiner Rega-Basis zwei in Not geratene Pilzsammler geborgen. Der eine war im steilen, unwegsamen Gelände bei den Monti di Verscio, am Eingang zum Centovalli, ausgerutscht. Mit dem Natel konnte der Verletzte die Einsatzzentrale der Rega selbst <NOBR>alarmieren -</NOBR> und den Rettungshelikopter in der Folge zu sich <<lotsen>>. Mit der Rettungswinde gelang es der Rega-Crew, den Pilzsammler aus dem dichtbewaldeten Gebiet zu bergen.

Kurze Zeit später, ebenfalls am Sonntagmorgen, ist ein Pilzsammler oberhalb des berühmten Wasserfalles von Foroglio, im Val Bavona, verunfallt. Auch dieser war im steilen, feuchten Gelände ausgerutscht und den Hang hinunter geschlittert. Er konnte durch die Rega mit der Rettungswinde geborgen werden. Beide Patienten wurden mit verschiedenen mittelschweren Verletzungen in das Spital von Locarno geflogen.