Rega – Schweizerische Rettungsflugwacht

Basis Basel – Basis im Dreiländereck

Die Basis Basel ist ein helvetischer Hochsicherheitstrakt inmitten des Euroairportes Basel Mulhouse Freiburg. Trotz französischem Boden weht auf der Terrasse der Basis eine Schweizerfahne.

1978-1994: Bölkow BO 105C / 105 CBS
2003-2018: EC 145
Der neue H145 landet auf der Kraftwerkinsel in Birsfelden

Die Geschichte der Basis Basel

Seit 1975 ist der trinationale Basler Flughafen die Heimat der Rega-Einsatzbasis Basel. Zu den Anfangszeiten leisteten freiwillige Helfer den Dienst, heute steht ein professionelles Team zur Verfügung: zehn Ärzte oder Ärztinnen des Universitätsspital Basel, vier Rettungssanitäter und vier Piloten sind abwechslungsweise rund um die Uhr auf der Basis einsatzbereit. In den ersten beiden Jahren operierte die Rettungsflugwacht in Basel mit einem Rettungshelikopter vom Typ Bell Jet-Ranger. Es folgten eine Bölkow BO 105, die elegante Agusta A 109 K2 und bis vor kurzem der geräumige EC 145.

Neue Basis auf dem EuroAirport

Nachdem über mehrere Jahre rund um Basel unzählige Standorte für eine Basis evaluiert wurden - das Dach des Universitätsspital Basel inbegriffen - begannen im Dezember 2001 endlich die Bauarbeiten. Im Herbst 2002 wurde die neue Basis im internationalem Sektor des Flughafens Basel Mühlhausen Freiburg eingeweiht, von wo aus die Basler Crew bis heute zu ihren Einsätzen fliegt.

Willkommen H145

Seit Mitte November 2018 steht auf der Basis Basel der zweite von insgesamt sieben neuen Rega-Helikoptern vom Typ Airbus Helicopters H145 im Einsatz. Am 17. November 2018 präsentierte die Rega der Basler Bevölkerung "ihren" brandneuen Rettungshelikopter mit einem Publikumsanlass auf der Kraftwerkinsel in Birsfelden. 

Viele Einsätze in Südbaden

Im Dreiländereck wird die Basler Crew von den Einsatzpartnern zu Unfällen im Strassenverkehr, bei der Arbeit oder während Freizeitaktivitäten, aber auch zur Hilfe für akut Erkrankte aufgeboten. Zusätzlich zu diesen sogenannten Primäreinsätzen finden Verlegungsflüge von Patienten aus kleineren Spitälern in medizinische Zentren statt. Mehr als die Hälfte ihrer Einsätze fliegt die Basis beim südbadischen Nachbarn, einzelne Einsätze im Elsass. Das schweizerische Einsatzgebiet umfasst die Region Nordwestschweiz, den Jurasüdfuss und den Kanton Jura. Die Basler Crew fliegt jährlich über 1000 Einsätze, ein Drittel davon in der Nacht.

Steckbrief der Basis

Adresse

Rega Basel

Postfach

4030 Basel

Funkruf«Rega 2»
Anzahl Einsätze 20181096
EinsatzspektrumIm Dreiländereck wird die Basler Crew von den Einsatzpartnern zu Unfällen im Strassenverkehr, bei der Arbeit oder während Freizeitaktivitäten, aber auch zur Hilfe für akut Erkrankte aufgeboten.
BetriebszeitenDie Crew befindet sich 24 Stunden auf der Basis im Bereitschaftsdienst
Basisgebäude"bewegt sich" seit 2002
BesonderheitenWir sind bekannt für bissigen Basler Humor.
Lieblingsessen der CrewWildschweinbraten

Lageplan